Berichte

 

U18 Landesliga

2012/2013

____________________________________________________________________________________________________

Die nächsten Spiele sind am 6.4. in Luhdorf gegen VfL Stade ( 3:4 Niederlage )und am 13.4. gegen den TSV Altenwalde ( 2:2 ). Am 20.4./21.4. findet ein Trainingslager auf der heimischen Sportanlage statt…

____________________________________________________________________________________________________

11. Punktspiel in der Landesliga U18

zwischen  

JFV Borstel-Luhdorf – VfL Stade

3:4

 

 

 

gegen

Am Samstag erwarten wir die Mannschaft vom VfL Stade bei uns in Luhdorf. Wir hoffen alle, dass das Wetter jetzt so mitspielt, dass wir am Wochenende endlich vernünftig in die Rückrunde starten können. Die Platzverhältnisse waren bei uns in Luhdorf und Borstel nicht wirklich optimal, so dass wir nicht wissen, wo wir nach so einer langen Pause wirklich stehen. Im Hinspiel gewannen wir mit 5:3 in Stade, allerdings ließen die Stader am einzigen Spieltag der Rückrunde aufhorchen, da sie in Suderburg ein 3:3 Unentschieden holten. Ein bemerkenswertes Ergebnis und zeigt uns, dass die Stader für die Rückrunde nochmals angreifen werden. Wir wollen an die zweite Hälfte des Bodenteich-Spiels anknüpfen, denn dann werden wir auch Chancen haben, Punkte in Luhdorf zu behalten.

Schauen wir mal…

11. Punktspiel in der Landesliga U18

zwischen  

TuS Celle – JFV Borstel-Luhdorf

verlegt auf den 1.5.2013   11.00 Uhr

 

 

 

 

gegen

 

 

 

Am kommenden Sonntag geht es nach Celle. Hier erwartet uns die Mannschaft vom TuS Celle. Die Celler sind letztes Wochenende nicht angetreten und so werden sie mit Sicherheit heiß auf dieses Spiel sein. Wir werden unter der Woche unsere Fehler vom vergangenen Wochenende aufarbeiten und dann gestärkt nach Celle fahren. Das Hinspiel verloren wir verdient mit 1:3…Wir können leider nicht aus dem Vollen schöpfen, da einige Spieler von uns Trainingsrückstand haben und wir diese erstmal auf den Stand der ersten Elf bringen müssen und werden. Einige Spieler haben zur Zeit einen enormen Vorsprung vor einigen anderen Spielern aus dem Kader und daher sind diejenigen auch gesetzt ! Wir wollen mit aller Macht ein gutes Spiel machen. In diesem Sinne…

11. Punktspiel in der Landesliga U18

zwischen

TuS Celle – JFV Borstel-Luhdorf

10.03.2013     13:00 Uhr

 

 

gegen

 

Am kommenden Sonntag geht es nach Celle. Hier erwartet uns die Mannschaft vom TuS Celle. Die Celler sind letztes Wochenende nicht angetreten und so werden sie mit Sicherheit heiß auf dieses Spiel sein. Wir werden unter der Woche unsere Fehler vom vergangenen Wochenende aufarbeiten und dann gestärkt nach Celle fahren. Das Hinspiel verloren wir verdient mit 1:3…Wir können leider nicht aus dem Vollen schöpfen, da einige Spieler von uns Trainingsrückstand haben und wir diese erstmal auf den Stand der ersten Elf bringen müssen und werden. Einige Spieler haben zur Zeit einen enormen Vorsprung vor einigen anderen Spielern aus dem Kader und daher sind diejenigen auch gesetzt ! Wir wollen mit aller Macht ein gutes Spiel machen. In diesem Sinne…

____________________________________________________________________________________________________

10. Punktspiel in der Landesliga U18

zwischen

JFV Borstel-Luhdorf – TuS Bodenteich

  0:1

 

 

gegen

 

 

TUS Bodenteich

 

Am vergangenen Samstag war der TUS Bodenteich bei uns zu Gast. Wir stellten in der Pause unser System um und daher waren wir schon gespannt, ob wir gegen die starken Bodenteicher mithalten würden. Vorweg, wir konnten. In den ersten 15 Minuten suchten wir noch unsere Ordnung und mit der Zeit, bekamen wir das Spiel immer besser in den Griff. Das Spiel fand ausschließlich im Mittelfeld statt. In der 23. Minute schoß Johannes Richtung Tor, der Ball wurde ein bischen abgefälscht, so dass der Torwart gerade noch mit seinen Füßen abwehren konnte. Den Nachschuß konnten wir leider nicht im Tor unterkriegen. In der 44. Minute verloren wir einen Ball im Mittelfeld. Kenneth klärte den Ball vor einem Angreifer etwas hektisch ins Seitenaus. Schneller Einwurf der Bodenteicher sorgte dafür, dass wir plötzlich ins 1 gegen 1 gehen mußten. Unsere Mittelfeldspieler kamen zu langsam zurück und so konnte ein Bodenteicher den zurückgespielten Pass verwerten. Er traf zwar nicht richtig den Ball, aber der Ball drehte sich so unglücklich, dass der Ball zum 0:1 oben in den Winkel einschlug. Schön gepennt, aber der Schuß war auch Glück !

Mit diesem Rückstand ging es in die Kabine. Nach der Besprechung kamen wir besser ins Spiel. Wir drückten Bodenteich jetzt komplett in ihre Hälfte. Leider konnten wir unsere Überlegenheit nicht nutzen und verloren sehr unglücklich mit 0:1. Ein Unentschieden wäre, mindestens, gerecht gewesen. Aber so geht es uns schon die komplette Saison. Wir sind mindestens gleichwertig, aber die Chancen nutzen die Gegner. Nun geht es am Sonntag nach Celle. In diesem Sinne…

____________________________________________________________________________________________________

8. Punktspiel in der Landesliga U18

zwischen

SV Drochtersen/Assel – JFV Borstel-Luhdorf – 

  1:0

SPVGG Drochtersen-Assel

gegen

 

____________________________________________________________________________________________________

 

 

7. Punktspiel in der Landesliga U18

zwischen

JFV Borstel-Luhdorf – TuS Güldenstern Stade

  1:0

gegen

TuS Güldenstern Stade 

Am Samstag trafen wir im Heimspiel auf den Tabellendritten TuS Güldenstern Stade.  Die Güldensterner waren mit einer Serie von 6 ungeschlagenen Spielen nach Luhdorf gekommen. Wir hatten uns vor dem Spiel intensiv mit der Mannschaft vorbereitet und die begangenen Fehler vom Pokalspiel gegen Apensen/Harsefeld intensiv analysiert. Es waren zwar nur Kleinigkeiten, die aber in der Landesliga entscheidend sein können. Wir wissen, dass wir bisher in jedem Spiel mit unserern Gegnern mithalten konnten, aber wir uns in entscheidenen Szenen taktisch nicht immer richtig verhielten. Für einen Aufsteiger allerdings auch normal und wir sehen jedes Spiel als Lernphase an. Die Mannschaft muß nur an den wenigen Fehlern lernen und arbeiten, dann wird man sich auch irgendwann belohnen. Damit wollten wir natürlich gegen Güldenstern beginnen ! In den ersten Minuten erwarteten wir einen stürmischen Gegner, allerdings übernahmen wir von Anfang an die Initiative. Wir hatten zwar mehr vom Spiel, aber richtig gefährlich kamen wir nicht in die Tornähe. So ging es mit einem 0:0 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel erhöhten wir den Druck kamen zu richtig guten Tormöglichkeiten, die der Güldensterner Torwart vereitelte oder wir halt nur Pech hatten. Johannes verfehlte nur um Zentimeter, nach einem Kopfball, das Gehäuse. Die beste Möglichkeit hatten wir allerdings durch André auf dem Fuß. Bilal spielte André kurz vor dem Tor frei, André schoß, der Güldensterner Torwart wehrte den flatternden Ball ab und den Nachschuß von André konnte er auch noch mit dem Fuß abwehren. In der 82. Minute kam Simon an den Ball und schoß aus 20 Metern unhaltbar zum vielumjubelten 1:0 Siegtreffer in die Maschen. In den verbliebenen Minuten kam Güldenstern nicht mehr in unsere Tornähe, sondern wir hatten sogar noch das 2:0 auf den Füßen. Abdul schoß einen Freistoß knapp am Winkel vorbei. Abpfiff und endlich konnte sich die Mannschaft mal belohnen. Mit dieser Leistung brauchen wir uns vor den nächsten Spielen nicht verstecken. In diesem Sinne…

Kenneth Pagels – Paul Gerke, Jonas Staack, Johannes Westphal – Abdul Kanat, Diyar Capli, Serhat Ataykaya ( ab 80. Jannik Pahl ), Maher El Masri ( ab 55. Lukas Peters ), Simon Harske ( 1:0 in der 82. Minute ) – Bilal Ballout ( ab 81. Haydar Capli ), Andrè Hoffmann

____________________________________________________________________________________________________

1/4-Finale U18 Bezirkspokal

zwischen

JSG Apensen/Harsefeld

JFV Borstel-Luhdorf

  2:1

gegen

Endstation im Viertelfinale gegen JSG Apensen/Harsefeld ! Am vergangenen Wochenende traten wir in Harsefeld gegen den Landesliga-Tabellenführer im Bezirkspokal an. Beide Mannschaften zeigten von der ersten Minute an, dass sie ins Halbfinale einziehen wollten. Wir waren zwar in diesem Spiel der Außenseiter, aber dies sah man über die komplette Spielzeit nicht. In der ersten Hälfte kam Apensen/Harsefeld zu einer guten Torchance, allerdings ging der Ball neben das Gehäuse. Wir hatten durch André einen Lattenkracher und eine sehr gute Kopfballchance und Joni prüfte den Apenser Torwart mit einem strammen 18 Meter-Kracher, den der Torwart mit einer tollen Parade unten aus dem Eck fischte. Nach der Pause übernahmen die Apenser für eine Viertelstunde das Geschehen und in dieser Zeit kam Apensen/Harsefeld auch zum 0:1. Nach der 60. Minute hielten wir wieder dagegen und kamen in der 72. Minute, nach einem super Angriff zum 1:1. Serhat schob den Ball am zweiten Pfosten ins Tor. 5 Minuten später erzielte Joni das 2:1 für uns, aber der Schiri sah nicht, dass der Ball tatsächlich über der Linie war ! Die Apenser kamen dann tatsächlich noch 1-mal vor unser Tor und schon stand es in der 85. Minute 1:2. Nun warfen wir alles nach vorne, Apensen schwamm, aber das Spiel ging 1:2 verloren. Beide Mannschaften zeigten ein technisch schnelles Spiel, mit viel Power und beide hätten es verdient gehabt, ins Halbfinale einzuziehen. Allerdings kann es ja nur einen Sieger im Pokal geben. Wir wünschen Apensen/Harsefeld noch viel Erfolg im Pokal. In 14 Tagen spielen wir wieder in Harsefeld, dann allerdings um Punkte. In diesem Sinne…

____________________________________________________________________________________________________

6. Punktspiel in der Landesliga U18

zwischen

JSG Suderburg/Holdenstedt

JFV Borstel-Luhdorf

  4:2

gegen

Eine mehr als unglückliche 2:4 Niederlage in Suderburg eingefahren…

 

Hier der Bericht vom Uelzener Anzeiger !

 

Suderburg/H. – Borstel/L. 4:2

In einer gutklassigen und temporeich geführten Auseinandersetzung der Klasse U18 trafen mit der JSG Suderburg/Holdenstedt und dem JFV Borstel/L. zwei Mannschaften aufeinander, die sich von Beginn an einen völlig offenen und auf Augenhöhe geführten Schlagabtausch lieferten, wobei Torchancen im ersten Dujrchgang aber eher die Ausnahme waren.

Die beste Führungsmöglichkeit der Platzherren hatte bereits in der Anfangsphase Ole Hinrichs, als der Ball nach dessen 16-m-Flachschuss vom Gästetorwart gerade noch zur Ecke gelenkt wurde.

In der zweiten Spielhälfte wurde die weiterhin schnelle Partie noch munterer, denn jetzt gab’s auch mehrere gute Torchancen. Bereits in der 49. Minute fiel nach einem von Hinrichs ausgeführten Freistoß per Eigentor das 1:0 der nun aggressiveren JSG, die ihren Vorsprung in der 58. Minute durch Sören Ottes Kopfball nach einem Eckstoß zum 2:0 ausbaute. Auch das 3:0 entsprang eine Ecke, diesmal war Thomas Suchan per Fuß der Schütze (65.). Nur zwei Minuten später fiel durch einen abgefälschten Freistoß der Gäste das 3:1, das abermals Suchan mit dem 4:1 beantwortete (69.).

Das Borsteler 4:2 in der 7. Minute hatte keine große Bedeutung mehr, wohl aber die völlig überflüssige Rote Karte, die sich Christian Pautzsch Sekunden vor dem Schlusspfiff einhandelte.

____________________________________________________________________________________________________

5. Punktspiel in der Landesliga U18

zwischen

JFV Borstel-Luhdorf – VSK Osterholz/Scharm.

  1:1

gegen

Am Samstag empfingen wir die Mannschaft vom VSK Osterholz/Scharmbeck. In Luhdorf war der Platz nicht bespielbar und so spielten wir in Borstel. Wir wollten unbedingt die Woche erfolgreich beenden, nach den Siegen in Stade und gegen Südheide 09 im Bezirkspokal wollten wir mindestens einen Punkt holen. Bereits nach 3 Minuten schoß Osterholz, nach einer Eckvariante, das 0:1. Osterholz war in den ersten 25 Minuten deutlich bissiger und griffiger und wir waren etwas überfordert. Wir kamen einfach nicht ins Spiel. Nach einer halben Stunde Spielzeit verletzte sich leider ein Osterholzer Spieler unglücklich bei einem fairen Zweikampf. Er mußte mit dem Krankenwagen ins Winsener Krankenhaus gebracht werden. Auf diesem Wege wünschen wir ALLES GUTE UND SCHNELLE GENESUNG !!! Der Schiedsrichter zog die Halbzeitpause vor und nach dem Abtransport ging das Spiel weiter. In der zweiten Hälfte waren wir dann doch das bessere Team, obwohl Osterholz immer gefährlich war. Endlich konnten wir durch unsere spielerischen Fähigkeiten auch Chancen heraus spielen. In der 73. Minute war es dann endlich soweit. Bilal wurde vorne super angespielt, rannte bis zur Grundlinie und schob quer auf Jannik, der nur noch ins leere Tor einschieben brauchte. Ein toller Angriff, der uns diesen Punkt brachte. Beide Mansnchaften hatten jeweils einen Pfosten- oder Lattentreffer und unter dem Strich können beide Mannschaften froh sein, dass sie jeweils einen Punkt mitnahmen. In diesem Sinne…

____________________________________________________________________________________________________

Achtelfinale U18 Bezirkspokal

zwischen

JSG Südheide 09 – JFV Borstel-Luhdorf

  1:2

gegen

Am gestrigen Feiertag mußten wir in Lachendorf gegen Südheide 09 im Bezirkspokal antreten. Wir wollten unbedingt in das Viertelfinale einziehen und es waren alle Spieler gesund. Ich werde jetzt nur vom Spiel berichten und mich nicht weiter über den Schiedsrichter auslassen…Nur dies, dass es eine Zumutung für alle Jugendspieler und Zuschauer war. Er hat uns zwar so stark benachteiligt, dass sogar die Verantwortlichen der Heimmannschaft von: FREMDSCHÄMEN, sprachen, aber wir blieben einigermaßen ruhig dabei !

Ich glaube der Ausspruch: FREMDSCHÄMEN, sagt alles aus.

 

Zum Spiel. Wir übernahmen zwar von der ersten Minute an das Kommando, aber wirklich gut spielten wir nicht. Was mit Sicherheit auch auf den Schiri zurückzuführen ist, aber nicht nur…In der 11. Minute spielte Abdul Simon frei und Simon traf aus 12 Metern zum 1:0 für uns. Nun plätscherte das Spiel vor sich hin und 2 Minuten vor der Pause stand es plötzlich 1:1. In der zweiten Hälfte übernahmen wir jetzt komplett das Spiel, machten ordentlich Druck und Südheide kam nur noch 1-mal richtig vor unser Tor, allerdings stand der Stürmer auch 2 Meter im Abseits. Gepfiffen wurde aber nicht, was uns aber auch nicht mehr wirklich wunderte ! In der 71. Minute schob Abdul den Ball scharf in die Mitte und André konnte den Ball über die Linie drücken. 2 Konterangriffe ließen wir fahrlässig liegen und so wurde es dann doch noch spannend, allerdings nur durch den Schiri, der tatsächlich 8 (!!!) Minuten nachspielte. Es gab kaum Auswechslungen, keine Verletzungen oder sonstige Zwischenfälle, was diese lange Nachspielzeit hätte erklären können. Unter dem Strich waren wir alle froh, dass wir dieses Spiel gewannen, der Schiri keine Möglichkeit hatte, irgendwie doch noch auf den Elfmeterpunkt zu zeigen, wir keine Sperren mitnahmen und wir gesund wieder nach Hause kamen. In diesem Sinne…

____________________________________________________________________________________________________

4. Punktspiel in der Landesliga U18

zwischen

VFL Stade – JFV Borstel-Luhdorf

  3:5

gegen

Samstag trafen wir im Auswärtsspiel auf den VFL Stade. Stade hatte eine Woche vorher überraschend beim TSV Altenwalde gewonnen und somit waren wir gewarnt. Unsere Mannschaft hatte unter der Woche 2 ordentliche Trainingseinheiten absolviert und somit waren wir mit dem Willen nach Stade gefahren, mindestens einen Punkt mitzunehmen. Bereits in der ersten Minute setzte sich André bis in den Starfraum durch und einen Querpass konnte ein Stader Abwehrspieler nur noch mit der Hand abwehren. Elfmeter. André trat an und erzielte das 1:0 für uns. Bereits eine Minute später hätten wir das 2:0 erzielen müssen. Bilal konnte den Querpass nicht im leeren Tor unterbringen. Nun hatten die Stader gute 10 Minuten, besonders ihre Offensive war stark. In dieser Zeit vertändelte Joni den Ball in unserem Strafraum und der gegnerische Stürmer bedankte sich und traf zum 1:1. Danach nahmen wir das Spiel in unsere Hand. Wir spielten eine klasse Hälfte und hatten einige Hundertprozentige auf dem Fuß. In der 17. Minute traf Jannik zum 2:1 und in der 39. Minute köpfte (!) Luciano eine Hereingabe von André unbedrängt zum 3:1 ein. Pause. Es hätte gut und gerne 7:1 für uns stehen müssen !!! In der zweiten Hälfte kam Stade zwar noch zum 2:3, aber in der 55. Minute trafen wir durch André zum 4:2 und in der 64. Minute schlenzte Bilal den Ball schön in das lange Eck. Das Spiel war gelaufen und wir zeigten eine ordentliche Leistung, die auch mit dem Stader Treffer zum 3:5 nicht mehr getrübt wurde. Mit dieser Leistung werden wir in der Landesliga so einige Punkte einfahren. Wichtig ist, dass die Leistung im Training hochgehalten wird. In diesem Sinne…

____________________________________________________________________________________________________

3. Punktspiel in der Landesliga U18

zwischen

JFV Borstel-Luhdorf – TuS Celle

  1:3

gegen

Eine verdiente Niederlage gab es für uns am vergangenen Wochenende im Heimspiel gegen TuS Celle. Wir waren zwar in der ersten Hälfte die spielbestimmende Mannschaft und gingen durch einen 20 Meter Weitschuß ( 21. Minute ) durch Bilal mit 1:0 in Führung, aber Ende der ersten Hälfte kam Celle schon etwas besser ins Spiel. Nach der Pause hat Celle uns klar den Schneid abgekauft. Celle war bissiger und zeigte den nötigen Biss, um so ein Spiel noch zu gewinnen. Immer wieder spielten sie tolle Diagonalpässe und durch unsere Unordnung, die wir auch schon in Bodenteich zeigten, war es für uns schwer, im Spiel zu bleiben. Celle glich in der 59. Minute aus, ging 10 Minuten später in Führung und das 1:3 bekamen wir durch einen Elfmeter. Den Willen kann man unserer Mannschaft zwar nicht absprechen, aber im Moment sollte sich JEDER mal hinterfragen, ob er im Training und Spiel an seine Grenzen geht…Nun werden wir diese Niederlage im Training aufarbeiten und dann wartet das schwere Auswärtsspiel beim VFL Stade auf uns, gefolgt vom Achtelfinale um den Bezirkspokal am Mittwoch nächster Woche. Gegner steht noch nicht fest. Fest steht aber, dass, wenn wir jetzt nicht wieder den Biss und Willen in der Mannschaft spüren, dass wir nicht viel Spaß in den kommenden Spielen haben werden. Wir wissen, wir können es viel besser und haben es auch schon gezeigt, aber jetzt ist jeder Einzelne gefragt. In diesem Sinne…

____________________________________________________________________________________________________

2. Punktspiel in der Landesliga U18

zwischen

TuS Bodenteich – JFV Borstel-Luhdorf 

  4:2

 

TuS Bodenteich

gegen

 

Am vergangenen Samstag traten wir beim TuS Bodenteich an. Die Bodenteicher sind in den letzten 2 Jahren jeweils Landesmeister geworden. Auch wenn einige Spieler den Verein verlassen haben, kicken immer noch 7 Spieler von damals in dieser Mannschaft und einige gute Spieler von Teutonia Uelzen sind dazu gestoßen. Wir wollten mit dem Druck spielen, den wir gegen Drochtersen über 70 Minuten zeigten. Bis auf Abdul waren alle an Bord. In der ersten Hälfte zeigten wir eine katastrophale Leistung. Alles was man für ein gutes Spiel benötigt, haben wir vermissen lassen. Bodenteich machte das Spiel, wir liefen nur hinterher und so kam Bodenteich zu leichten Toren. In der 11. Minute konnte Kenneth noch einen Ball unten im Eck abwehren, aber in der 17. Minute war es dann soweit. Auf unserer linken Seite schauten wir nur zu, wie der rechte Mittelfeldspieler flankte und in der Mitte sprangen wir nicht zum Kopfball, so dass der Stürmer unbedrängt zum 0:1 per Kopf traf. Nur 5 Minuten später nochmals so eine Szene, wieder über unsere linke Seite. Flanke, Kopfball, Tor, 0:2… Danach hatten wir Glück, dass wir nicht weitere Tore bekamen. Pause. Mit einem Donnerwetter und Umstellungen, bekamen wir das Spiel in der zweiten Hälfte in den Griff. Wir waren in der zweiten Hälfte die bessere Mannschaft…aber, die Tore machte Bodenteich. In der 54. Minute bekamen wir das 0:3. Wodurch ? Natürlich durch einen Kopfball !!! Nur 5 Minuten später spielten wir im Mittelfeld einen unsauberen Querpass, der vom besten Bodenteicher Spieler abgefangen wurde, er einen Konter setzte und zum 0:4 traf. Danach setzten wir alles auf eine Karte und Bilal konnte nur unfair im Strafraum gebremst werden. Elfmeter, André lief an und erzielte das 1:4 in der 70. Minute. Nur 5 Minuten später erzielte André das 2:4. 15 Minuten waren da noch zu spielen. In der 80. Minute verweigerte uns der Schiedsrichter einen klaren Elfmeter, als Bilal wieder nur durch ein Foul gestoppt werden konnte. Auch in den verbliebenen Minuten hatten wir gute Szenen vor dem Bodenteicher Tor, aber die Niederlage war besiegelt.

Fazit: Mit so einer Einstellung, wie in der ersten Hälfte gezeigt, wird es in jedem Spiel schwer, etwas zu holen. In der Landesliga machen die anderen Mannschaften aus groben Fehlern Tore ! Taktisch war dies von uns in den ersten Minuten unterirdisch und spiegelte auch die Trainingseindrücke innerhalb der Woche wieder. Wir wissen, dass wir es deutlich besser können und werden es am kommenden Samstag im Heimspiel zeigen. In diesem Sinne…

____________________________________________________________________________________________________

1. Punktspiel in der Landesliga U18

zwischen

JFV Borstel-Luhdorf – SV Drochtersen/Asssel

  1:1

 

gegen

 

SPVGG Drochtersen-Assel

Am Wochenende begann für uns das Abenteuer LANDESLIGA. Nach einer guten Vorbereitung und einem Sieg am vergangenen Wochenende im Bezirkspokal gingen wir schon mit Selbstvertrauen in dieses Spiel. Vor dem Spiel mußten wir verletzungsbedingt auf Serhat und Luciano verzichten, die bis dahin einen guten Eindruck in den Vorbereitungsspielen hinterließen. Unser Gegner, SV Drochtersen/Assel,  war in der vergangenen Landesligasaison Dritter geworden und haben mit 5:1 (!) am letztenWochenende im Bezirkspokal gegen Güldenstern Stade gewonnen. Wir konnten schon vor dem Spiel merken, dass uns wohl nicht jeder aus der Drochterser Mannschaft ERNST nahm. Unsere Spieler merkten dies auch und waren schon vor dem Spiel heiß, sich in der Landesliga zu zeigen. In den ersten 15 Minuten sahen wir kaum einen Stich. Wir wurden immer stark bei der Ballannahme attackiert, oft am Rande des Erlaubten, aber stets fair. Unsere Spieler mußten sich erstmal daran gewöhnen. Drochtersen hatte in der 12. Minute eine große Torchance, aber der Stürmer bugsierte den Ball aus 1 Meter Entfernung neben den Pfosten. Sonst hatte Drochteresen bis zur 20. Minute mehr vom Spiel, aber bis auf die Großchance aus der 12. Minute, kamen sie nicht wirklich gefährlich vor unser Tor. In der 20. Minute gab es Freistoß für Drochtersen. Aus halbrechter Position flog der Ball Richtung zweiten Pfosten und unser Torwart und Abwehrspieler waren sich nicht wirklich einig und der Ball flog ins Netz. 0:1. Ab der 30. Minute zeigten wir immer mehr, dass unsere Jungs fit sind und einen guten Ball spielen können. In der Pause stellten wir die Mannschaft etwas um und dies tat unserem Spiel sehr gut. Die zweite Hälfte ging ganz klar an uns ! Drochtersen konnte sich nur noch mit langen Bällen befreien und diese waren bei unserer Defensive gut aufgehoben. Unsere Mannschaft stand jetzt hinten richtig gut, so dass Kenneth 4 Bälle in der zweiten Hälfte auf das Tor bekam…, aber keiner war gefährlich. Wir setzten eine enorme Power an den Tag und erspielten uns reihenweise gute Torchancen, aber es sollte einfach kein Tor gelingen. In der 78. Minute mußte der Torwart aus Drochtersen sein ganzes Können zeigen, als Jannik freistehend auf das Tor schoß und der Torwart gerade noch so mit den Füßen an den Ball kam. Unserer Mannschaft merkte man an, dass sie unbedingt noch mindestens zum Ausgleich kommen wollten. In der 85. Minute wurde Abdul im Strafraum freigespielt und konnte nur noch unsanft vom Torwart von den Füßen geholt werden. Pfiff, Elfmeter und die Chance zum Ausgleich. André nahm sich den Ball und hämmerte den Elfmeter unhaltbar zum 1:1 ins Tor. In den letzten 5 Minuten versuchten wir noch den Siegtreffer zu erzielen, aber es blieb beim für uns hochverdienten Ausgleich. Mit dieser Einstellung und Power der letzten 70 Minuten werden wir in der Landesliga mithalten können…Am nächsten Wochenende treffen wir im Auswärtsspiel auf den TuS Bodenteich. Bodenteich war in den letzten 2 Jahren jeweils Landesmeister geworden, aber im ersten Punktspiel verloren sie 2:3 in Altenwalde. In diesem Sinne…

Zur Mannschaft gehörten: Kenneth, Jo, Simon, Joni, Haydar, Bilal, Diyar, Jannik, Luki, Abdul, André, Söri, Maher, Niklas, Paul

____________________________________________________________________________________________________

1. Bezirkspokalrunde U18

zwischen

TV Welle – JFV Borstel-Luhdorf

  2:4

 

gegen

 

Samstag ging endlich die Saison los, mit der ersten Runde um den Bezirkspokal. Wir traten beim TV Welle an, der in der Bezirksliga spielt. Vor dem Spiel mußten wir kurzfristig auf Diyar und Söri verzichten. Wir waren angetreten, um in die nächste Runde einzuziehen. Wir benötigten 5 Minuten, um in die Partie zu kommen. In der 15. Minute setzte Niklas die Abwehr so unter Druck, dass er an den Ball kam, den Torwart ausspielte und zum 1:0 für uns traf. Nun setzten wir einige gute Angriffe. In der 20. Minute kam Abdul nach einer Ecke an den Ball und traf von der Strafraumgrenze zum 2:0. Nun hatten wir das Spiel im Griff. In der 30. Minute lief Niklas mit Tempo in den Strafraum und wurde vom Torwart nur durch ein Foul vom Ball getrennt, aber der Schiri ließ Vorteil laufen, da Andre in Stürmerqualität den Ball zum 3:0 einschoß. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. 4 Minuten nach der Pause konnte Niklas im Strafraum wieder nur mit einem Foul gestoppt werden und es gab Elfmeter für uns. Abdul trat an und der Torwart konnte parieren. Der Schuß war aber auch mittig auf das Tor geschossen und somit leicht zu halten. In der 68. Minute setzte sich Jannik im Strafraum gegen 3 Gegenspieler durch, verlor den Ball, aber Andre war mitgelaufen und schob den schon verlorenen Ball zum 4:0 ins Tor. Nun wechselten wir einige Positionen durch und dies bekam unserem Spiel nicht wirklich gut. Welle kam noch zum 4:1 und zum 4:2, aber der Sieg war verdient und in keiner Phase in Gefahr. Nun werden wir in der Woche noch ein Testspiel bestreiten und im Training an unseren Defiziten arbeiten und dann geht es am kommenden Wochenende in der Liga los. Zu Gast wird der SV Drochtersen/Assel sein, der sein Bezirkspokalspiel gegen Güldenstern Stade mit 5:1 gewann. In diesem Sinne…

Zur Mannschaft gehörten: Kenneth, Jo, Simon, Joni, Haydar, Luciano, Jannik, Luki, Abdul, Andre, Serhat, Maher, Paul, Niklas und Leo

____________________________________________________________________________________________________

Wir treffen als Aufsteiger in der Landesliga auf

TuS Bodenteich

SV Drochtersen/Assel

TuS Celle

VfL Stade

Güldenstern Stade

JSG Suderburg/Holdenstedt

VSK Osterholz-Scharnebeck

JSG Apensen/Harsefeld

TSV Altenwalde

 

Die Favoriten sind natürlich ALLE bisherigen Landesligamannschaften ! Besonders TuS Bodenteich ist als zweimaliger Landesligameister zu nennen. Die Bodenteicher sind in den letzten 2 Jahren nur nicht aufgestiegen, da der Unterbau im Bezirk fehlte. Wir als Aufsteiger haben natürlich das Ziel, auch in der U19 in der Landesliga zu spielen. Es wird schwer, aber auch wir brauchen uns vor keiner Mannschaft zu verstecken…Wir versuchen, es jedem Gegner schwer zu machen, gegen uns die Punkte zu holen. In diesem Sinne…

____________________________________________________________________________________________________
____________________________________________________________________________________________________

 

 

U17 Aufstiegsrunde zur Landesliga 2011/2012

10. Punktspiel Aufstiegsrunde zur Landesliga

zwischen

JFV Borstel-Luhdorf – Buchholzer FC

  1:0

 

 

 

gegen

 

 

Aufstieg in die U18 LANDESLIGA ist perfekt !!!
Aufstieg in die U18 LANDESLIGA ist perfekt !!!

Am Samstag war der Tabellendritte zu Gast in Luhdorf. Da unser Spiel in Löhnhorst ins „Wasser“ fiel, waren wir 2 Punkte hinter Buchholz und auf den 4. Tabellenplatz abgerutscht. Bei einem Sieg waren wir uneinholbar wieder Dritter, bei einem Unentschieden hätten wir das Nachholspiel in Löhnhorst unbedingt gewinnen müssen und bei einer Niederlage hätte sich Buchholz für die Landesliga qualifiziert. Vor dem Spiel wußten wir zwar, dass sich die Buchholzer Mannschaft auflösen wollte, aber der Buchholzer Verein hätte bei einer Qualifikation ihre zweite Mannschaft dort installiert ! Diese Truppe spielt zur Zeit in der Kreisliga und hätte wohl keine Chance in der Landesliga gehabt…Aber so wußten wir, dass wir dieses Spiel unbedingt gewinnen mußten, um selbst in die Landesliga zu kommen. Gleich mit dem Anpfiff legten wir los wie die Feuerwehr. In den ersten 3 Minuten kamen wir bereits sehr gefährlich vor das Buchholzer Tor. In der 3. Minute schoß Mika, der uns Richtung Lüneburg verlassen möchte, an die Latte und Luciano bugsierte den Abpraller am verdutzten Torwart zur 1:0 Führung ins Tor. Dieses Ergebnis reichte für den Aufstieg. Nun merkte man den Buchholzern an, dass sie im letzten Spiel für ihre Trainer kämpften, die ebenfalls zum letzten Male an der Linie standen. Wir hatten zwar mehr vom Spiel, aber Buchholz hielt ordentlich dagegen. Bilal traf in der 17. Minute ebenfalls nur die Latte…So ging es in die Kabine. In Durchgang 2 ging es munter weiter. Leider verzettelten wir uns im Mittelfld immer wieder bei Sololäufen, die einfach übertrieben wurden. Zwischen der 50. und 65. Minute kam Buchholz immer besser ins Spiel, da unsere Jungs plötzlich die Gedanken kamen: Jetzt bloß keinen Fehler zu machen…Durch einige Umstellungen konnten wir ab der 65. Minute wieder Druck aufbauen. Nun ließen wir Ball und Gegner laufen und wenn doch mal ein Buchholzer gefährlich vor unser Tor kam, waren wir sofort mit 2 Spielern vor Ort…Der Schiri pfiff das Spiel pünktlich ab und die Sensation war perfekt. Mit diesem Sieg steigen wir in die U18 Landesliga auf. Die Mannschaft hat sich dies als Gruppe und mit einem guten Zusammenhalt selbst erarbeitet und steigt verdient neben Güldenstern Stade und JSG Suderburg/Holdenstedt auf. Glückwunsch an Stade und Suderburg !!! Den Buchholzern wünschen wir alles Gute und vielleicht finden sich einige Spieler ja für die nächste Saison bei uns ein…Zu einem Gespräch sind wir gerne bereit…Den Buchholzern Trainern wünschen wir ebenfalls alles Gute, viel Gesundheit ( Joachim ) und wir sehen uns mit Sicherheit mal bei uns in Luhdorf ! Es hat mit Euch und gegen Euch immer Spaß gemacht, da nach den Spielen immer wieder alles gut war ! So soll es sein…

9. und vorletztes Punktspiel Aufstiegsrunde zur Landesliga zwischen

SV Löhnhorst – JFV Borstel-Luhdorf 

0:0 gewertet

 

 

gegen

  

0:0

8. Punktspiel Aufstiegsrunde zur Landesliga zwischen

JSG Suderburg/Holdenstedt – JFV Borstel-Luhdorf 

2:1

 

 

gegen

  

 

Wir verloren, nach einem guten Spiel von uns, etwas unglücklich mit 2:1 in Suderburg. Leider stand es schon nach einer Minute 0:1 und erst danach spielten wir eine starke Partie. Mit dem 0:1 ging es in die Pause. In der 65. Minute erzielte Bilal, nach Pass von Mika, den mehr als verdienten Ausgleich. Leider kam Suderburg 10 Minuten vor dem Ende, mit ihrem vierten (!) Torschuß, doch noch zum Siegtreffer. Leider wurden wir für unseren starken Auftritt nicht belohnt. Suderburg ist somit neben Güldenstern Stade für die Landesliga qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch den beiden Teams ! Am Sonntag geht es zum SV Löhnhorst. In diesem Sinne…

7. Punktspiel Aufstiegsrunde zur Landesliga zwischen

JFV Borstel-Luhdorf – Güldenstern Stade

0:4

 

 

 

  

 

gegen

 

 

Güldenstern Stade

 

 

Mit einer verdienten 0:4 Niederlage endete das gestrige Punktspiel gegen Güldenstern Stade. Es fehlten uns 3 Spieler, die noch vor 2 Wochen zu den besten Spielern im Spiel gegen Güldenstern Stade gehörten. Trotzdem hatten wir uns vorgenommen, mindestens 1 Punkt in Luhdorf zu behalten. Aber es kam ganz anders. Bereits nach 30 Sekunden stand es nach einem Freistoß aus 25 Metern 0:1. Was für ein Auftakt für Stade. Danach brauchten wir 10 Minuten, um uns von diesem Schock zu erholen. Im Mittelfeld waren wir zwar präsenter, aber wir kamen einfach nicht gefährlich vor das gegnerische Tor. Die Stader waren in den wichtigen Zweikämpfen stärker und hatten den größeren Willen. Bis zum Stader Strafraum kombinierten wir ganz ansehnlich, aber nicht zwingend genug. Mit dem Halbzeitpfiff ließen wir eine Flanke zu, da wir den Flankengeber nicht attackierten und in der Mitte waren wir zu weit vom Stürmer weg, der unseren Abwehrspieler überlupfte und volley ins Tor traf. 0:2…In der Pause besprachen wir unser weiteres Vorgehen, aber es änderte sich nicht viel. Bis zum Strafraum in Ordnung, aber weiter auch nicht ! In der 65. Minute bekam Niklas auch noch die Rote Karte, da er den Schiri beleidigte und wird uns mindestens 2 Spiele fehlen. Schade, denn er schwächt damit unsere Mannschaft in der entscheidenen Phase. In der 73. und 74. Minute traf Stade noch im Doppelpack zum 0:4. Stade ist damit so gut wie sicher in der Landesliga. Herzlichen Glückwunsch ! Bei uns wird es durch die Niederlage noch mal richtig spannend…Nun geht es nach Suderburg, die sich mit einem 9:1 Sieg gegen Walsrode ebenfalls so gut wie sicher für die Landesliga qualifizierte. Nun ist nur noch 1 Platz für die Landesliga frei und hier müssen wir uns, wenn wir den Platz behalten wollen, mächtig beim Training strecken, damit wir am Ende nicht mit leeren Händen da stehen wollen. Die Trainer werden jetzt beim Training genau hingucken, wer den unbedingten Willen hat, die letzten 3 Spiele Vollgas zu geben. In diesem Sinne…

6. Punktspiel Aufstiegsrunde zur Landesliga zwischen

Güldenstern Stade – JFV Borstel-Luhdorf

  2:4

 

 

 

 Güldenstern Stade

 

 

gegen

 

 

 

 

Am Sonntag kamen wir mit einem 4:2 Sieg vom Tabellenführer Güldenstern Stade nach Hause… Kurz vor 12.00 Uhr war Abfahrt nach Stade. Bei heißem Wetter kamen wir auf der schönen Sportanlage in Stade an und sofort gingen wir auf den Kunstrasen, um den Untergrund zu testen. Wir hatten genügend Schuhe zum Probieren mit und jeder Spieler konnte sich die Schuhe aussuchen, in denen er sich am Wohlsten fühlte. Vor dem Spiel besprachen wir die Taktik und stellten die Jungs auf das körperbetonte Spiel der Stader ein. Und dann ging es auch schon los…Stade wollte uns „überrennen“, aber wir standen am Anfang sehr gut in der Defensive. Ab der 10. Minute kamen wir auch immer besser ins Spiel und nahmen die gesunde Härte an. Das Spiel war sehr kampfbetont, aber es war stets fair von beiden Seiten ! In der 14. Minute wurde Mika freigespielt und schoß auf das Stader Tor. Der Torwart konnte zwar abwehren, aber der Nachschuß war zum 1:0 für uns im Tor. Schön gespielt…Nun startete Güldenstern wütende Angriffe und wir konnten uns meistens nur durch taktische Fouls retten. In der 21. Minute gab es so einen Freistoß direkt an der Strafraumgrenze. Wir sortierten uns noch, da passte der Schütze in den Lauf eines Stader Spielers und der direkte Pass vor das Tor konnte unbedrängt zum 1:1 eingeschoben werden. Da sah unsere Defensive echt alt aus. Nun startete jede Mannschaft gute Angriffe, allerdings war Stade in der ersten Hälfte etwas agiler. In der 34. Minute gab es wieder einen Freistoß an unserem Strafraum…Wieder schliefen wir und Stade traf durch einen „Bauerntrick“ zum 2:1. Oh Mann, was waren das für Gegentore. Kurz nach dem 2:1 starteten wir einen super Angriff. Bilal wurde vom Mittelfeld angespielt und Bilal ließ den Ball per Hacke auf Mika durch und Mika schoß aus 18 Metern auf das Tor. Der Torwart mußte sich mächtig strecken, um den Ball abzuwehren. So ging es in die Pause. In der Pause wurde nochmals Klartext gesprochen, dass wir weiter nach vorne spielen müssen, um hier etwas mitzunehmen. In der zweiten Hälfte spielten wir einen schönen Fußball. Stade kam gerade 2-mal gefährlich vor unser Tor, aber Kenneth war jeweils zur Stelle. Wir waren einfach läuferisch besser drauf und setzten immer wieder gute Angriffe. Unsere Defensive stand und unsere Offensive spielte ein gutes Passspiel und war immer gefährlich. In der 45. Minute bekamen wir einen Freistoß am Stader Strafraum. Und nun schlief die Stader Defensive und Serhat konnte unbedrängt den Pass von Simon zum 2:2 verwerten. In der 58. Minute setzte sich Abdul gegen 3 Spieler durch, drang in den Strafraum, bediente Mika mit einem tollen Pass und Mika traf mit Linksschuß zum 3:2 ! Nun setzte Stade alles auf eine Karte, ohne allerdings unsere Defensive noch in Schwierigkeiten zu bringen. In der 70. Minute schickte Abdul einen Pass in die Tiefe und Jannik erlief den Pass und wurde im Stader Strafraum unsanft von den Füßen geholt. Pfiff, Elfmeter und Mika traf zum 4:2 für uns und der Sieg war unter Dach und Fach. Aufgrund der zweiten Hälfte auch ein verdienter Sieg. Die Mannschaft hat alle taktischen Vorgaben umgesetzt und zeigte, dass sie schon ein gutes Passspiel vorweisen können. Wir sind auf einem guten Weg, aber die nächsten 4 Spiele werden zeigen, ob wir mit dem Sieg gegen Stade auch belohnt werden. In 14 Tagen kommt Stade dann zu uns nach Luhdorf. Am kommenden Pfingstwochenende starten wir noch beim Turnier in Ashausen und wollen da mal entspannte Stunden mit der Mannschaft geniessen.In diesem Sinne…

5. Punktspiel Aufstiegsrunde zur Landesliga zwischen

VFB Vorbrück Walsrode – JFV Borstel-Luhdorf

  1:3

 

 

VFB Vorbrück Walsrode

 

 

gegen

 

 

 

 

Am vergangenen Sonntag fuhren wir nach Walsrode. Im Hinspiel trennten wir uns 3:3 von Walsrode und zeigten in diesem Spiel keine gute Leistung. Dies wollten wir unbedingt im Rückspiel besser machen. Mit einem Sieg konnten wir einen kleinen Vorsprung zum vierten Tabellenplatz aufbauen und dies war natürlich auch unser Ziel. Walsrode mußte dieses Spiel unbedingt gewinnen, da sie nur mit einem Sieg weiter vom Aufstieg träumen durften. In den ersten Minuten erspielten wir uns schon einige gute Torchancen, aber entweder der Torwart war zur Stelle oder wir waren nicht konsequent genug. In der 32. Minute zeigten wir einen tollen Angriff. Über unsere linke Seite setzten wir uns durch und Luciano erzielte, nach gutem Pass von Mika in den Strafraum, das 1:0 für uns. Diese Führung dauerte allerdings nur 30 Sekunden, da 2 unserer Spieler und der Torwart sich nicht einig waren…Der Walsroder Stürmer bedankte sich und erzielte das 1:1. So ging es dann in die Pause. Wir waren uns alle einig, dass man dieses Spiel einfach gewinnen mußte ! Nur 20 Sekunden nach Wiederanpfiff nahm Bilal einen hohen Ball mit der Brust an, schaute und schoß aus 25 Metern unhaltbar oben in  den Winkel. Die 2:1 Führung…Nun drehten wir mächtig auf und ließen Walsrode kaum mehr in unsere Hälfte. Den Schlußpunkt setzte dann Mika. Abdul spielte einen schönen Pass auf Mika und Mika schoß das 3:1. Schöner Angriff. Mit einer konsequenteren Chancenausnutzung wäre auch in diesem Spiel ein weitaus höherer Erfolg möglich gewesen…Nun freuen wir uns auf das Treffen mit Güldenstern Stade. In diesem Sinne…

4. Punktspiel Aufstiegsrunde zur Landesliga zwischen

Buchholzer FC – JFV Borstel-Luhdorf

 1:1

 

 

 

gegen

 

 

Am Samstag spielten wir beim Buchholzer FC. Buchholz verlor letztes Wochenende mit 1:2 gegen Suderburg, aber es waren in der Vergangenheit immer spannende Spiele zwischen unseren beiden Mannschaften. Wir wollten allerdings nach unserem unglücklichen Unentschieden gegen Löhnhorst wieder mit einem Sieg in die richtige Spur kommen. Vor dem Spiel mußten wir 2 Spieler mit Verletzungen etwas schonen und wir merken schon, dass wir zur Zeit ein wenig auf dem Zahnfleisch gehen. Viele Verletzte sind zu beklagen, aber die Spieler, die zur Verfügung stehen, vertrauen wir zu 100 Prozent. In den ersten 5 Minuten gingen die Buchholzer ein hohes Tempo und setzten uns schon ein wenig unter Druck. Nach dem Anfangsdruck fanden unsere Spieler, die ja auch andere Positionen spielen mußten, immer besser ins Spiel. Die ersten Torchancen hatten wir. Mika fand nach einer schönen Hereingabe von Jannik im Buchholzer Torwart seinen Meister. In der 23. Minute setzten wir einen super Angriff. Bilal spielte einen langen Diagonalpass in den Lauf von Luciano, der dem herauseilenden Torwart mit einem Heber keine Chance ließ und es stand 1:0 für uns. Nun übernahmen wir das Heft und die Buchholzer schienen ein wenig von der Rolle. In der 34. Minute allerdings schliefen wir in der Defensive, so dass ein Buchholzer nach einem Pass in die Tiefe an den Ball kam und Kenneth keine Chance ließ. 1:1. Dieses Tor war wirklich unnötig. So ging es in die Kabine. Im zweiten Durchgang erspielten wir uns ein klares Übergewicht und Buchholz konzentrierte sich nur noch auf lange Bälle. Mit eine konsequenten Spielweise hätten wir dieses Spiel gewinnen müssen, aber am Ende stand ein 1:1. Nach so einem Spiel ist man allerdings auch froh, dass der Gegner nicht noch durch einen Sonntagsschuß so ein Spiel gewinnt. Nun geht es nächsten Sonntag nach Walsrode und hier haben wir noch etwas gut zu machen ! In diesem Sinne…

3. Punktspiel Aufstiegsrunde zur Landesliga zwischen

JFV Borstel-Luhdorf – SV Löhnhorst

1:1

 

gegen

 

Am vergangenen Sonntag kam die Mannschaft vom SV Löhnhorst zu uns nach Luhdorf. Wir waren vor dem Spiel auf den dritten Tabellenplatz abgerutscht, da Suderburg durch einen 2:1 Sieg gegen Buchholz auf den zweiten Platz vorrückte. In den ersten Minuten wollten die Löhnhorster uns ein wenig Respekt einflößen, aber unsere Mannschaft ließ dies nicht zu. In den ersten Minuten kamen wir bereits zu den ersten Chancen. In der 12. Minute pfiff der Unparteiische Handelfmeter für uns. Mika trat an, der Torwart hielt, aber den Nachschuß versenkte Mika zur 1:0 Führung für uns. Nun setzten wir immer wieder gute Angriffe, die leider nicht konsequent in Tore umgemünzt wurden oder der Pfosten stand im Weg. So ging es in die Pause. Nach der Pause wollte Löhnhorst Pressing spielen, aber auch dies gelang nicht wirklich. Allerdings nahmen wir uns jetzt auch die Spielweise der Löhnhorster an und spielten nur lange Bälle. Unser Mittelfeld kam somit nicht ins Spiel. In der 68. Minute kam Löhnhorst nach einem Eckball zum Ausgleich. Nun wollten wir, aber spielerisch war dies nicht wirklich gut von uns. Mika traf nochmals den Pfosten und Kenneth entschärfte einen Kopfball aus dem Winkel. Nach Chancen hätten wir dieses Spiel 7:2 gewinnen müssen, aber am Ende stand ein 1:1. Mit diesem Unentschieden verteidigten wir zwar einen Aufstiegsplatz, aber in den nächsten Spielen gegen Buchholz und Walsrode muß einfach mehr kommen. Die Mannschaft zeigt bisher eine gute Reaktion im Training und wir werden gegen Buchholz wacher sein und versuchen, die 3 Punkte mit nach Luhdorf zu nehmen. In diesem Sinne…

 

2. Punktspiel Aufstiegsrunde zur Landesliga

zwischen

JFV Borstel-Luhdorf – JSG Suderburg/Holdenstedt

4:2

 

 

gegen

 

 

 

Am vergangenen Samstag kam die JSG Suderburg/Holdenstedt zu uns nach Luhdorf. Suderburg startete mit einem souveränen 6:0 gegen Walsrode in die Aufstiegsrunde. Suderburg war saisonübergreifend in den letzten 16 (!) Punktspielen ungeschlagen, wovon sie 14 Spiele gewannen. Auch wir mußten in der Quailfikationsrunde 2-mal gegen Suderburg spielen und verloren beide Spiele, mit 1:3 und mit 0:1. Beim 0:1 waren wir allerdings schon gleichwertig, allerdings schoß Suderburg den einzigen Treffer in diesem Spiel.

Kurz vor dem Spiel mußte Jannik wegen Krankheit absagen, der bis dahin im Training und im Trainingslager einen tollen Eindruck hinterließ. Sonst waren alle an Bord und auch unsere angeschlagenen Spieler meldeten sich fit. Vor dem Spiel besprachen wir unsere Taktik, die von den Spielern super umgesetzt wurde. In den ersten Minuten sah man beiden Mannschaften an, dass sie nicht als Verlierer vom Platz gehen wollten. Auf beiden Seiten gab es zunächst einige Torchancen, aber gefährlich wurde es auf beiden Seiten nicht. Ab der 20. Minute übernahmen wir das Spiel. Durch hohe Laufbereitschaft und gutes Passspiel zwangen wir Suderburg immer mehr zu Fehlern. In der 30. Minute kam Mika an den Ball und schlenzte den Ball vom Strafraumeck unhaltbar in die untere rechte Torecke, zum vielumjubelten 1:0 für uns. Ein schönes Tor…Nun legten wir nach und gaben Suderburg kaum noch Platz zum Kombinationsfußball, die diese Mannschaft auszeichnet. In der 34. Minute eroberte Mika sich den Ball 25 Meter vor dem Tor…Ein Blick, ein Schuß und der Ball ging zur 2:0 Führung ins Tor. Der Torwart stand etwas zu weit vor seinem Tor und Mika schoß hoch, und als Bogenlampe, unhaltbar ins Suderburger Tor. Nun zeigte sich Suderburg sehr beeindruckt, da wir nicht nachließen. Mit dem Pausenpfiff bekam Bilal den Ball und ging ins 1-gegen-1-Duell mit dem letzten Abwehrspieler. Er kam vorbei und ließ auch dem heraus kommenden Torwart keine Chance und erzielte das 3:0 für uns. Eine sehr gute Hälfte ging zu Ende…In der Kabine besprachen wir unser weiteres Vorgehen. Die Suderburger versuchten natürlich jetzt, wieder schnellstens ins Spiel zu finden…aber, und dies machte unsere Mannschaft sehr gut, ging weiter auf den ballführenden Spieler, so dass Suderburg Schwierigkeiten hatte, das Spiel zu übernehmen. In der 68. Minute kam Suderburg dann doch zum Anschlußtreffer. Es stand somit nur noch 3:1…Aber es sollte heute nichts mehr anbrennen. Nur 4 Minuten später hob Mika den Ball über den Torwart zum 4:1 ins Suderburger Tor. Die Entscheidung. Kurz vor dem Ende kam Suderburg noch zum 4:2, aber am Ende stand ein hochverdienter 4:2 Sieg gegen so eine starke Mannschaft. Bei noch konsequenterer Chancenausnutzung hätte der Sieg sogar noch 1, 2 Tore höher ausfallen können…aber wir sind damit sehr zufrieden, da ALLE Spieler eine KLASSE LEISTUNG zeigten und die Mannschaft die ganzen taktischen Vorgaben umsetzte. Mit einer kompakten und geschlossenen Mannschaftsleistung holten wir die 3 Punkte. Da wir gut in der Abwehr standen, das Mittelfeld rackerte, unser Sturm gut drauf war und unser Torwart in brenzligen Situationen seine Klasse zeigte, holten wir als MANNSCHAFT diesen Sieg ! Nun heißt es, dass wir am kommenden Sonntag nachlegen wollen, damit wir in die Spur kommen. Die Tabelle ist noch sehr eng beieinander, aber dies könnte sich am kommenden Wochenende schon etwas ändern. Wir wollen dran bleiben und dies heißt auch, dass wir diese Woche weiterhin gut trainieren. In diesem Sinne…

1. Punktspiel Aufstiegsrunde zur Landesliga zwischen

JFV Borstel-Luhdorf – VFB Vorbrück Walsrode       3:3

 

 

 

 

 

 

gegen

 

           

 

Vorbrück Walsrode

 

 

Am 18.3.2012 ging die Aufstiegsrunde zur Landesliga los. Wir erwarteten die Mannschaft von Vorbrück Walsrode hatte sich mit uns für die Aufstiegsrunde qualifiziert und wir hatten im letzten Heimspiel gegen Walsrode eine deutliche 2:6 Niederlage einstecken müssen. Das Rückspiel gewannen wir zwar in Walsrode mit 2:0, aber wir waren natürlich gewarnt. Walsrode präsentierte sich in den ersten Minuten sehr zweikampfstark und mit großem Willen. Wir fanden zuerst überhaupt nicht ins Spiel, gingen nicht in die Zweikämpfe und fast jeder Pass kam nicht an. So war es dann auch klar, dass Walsrode nach 11 Minuten mit 1:0 in Führung ging. Danach plätscherte das Spiel vor sich hin, ohne dass wir ansatzweise ins Spiel kamen. Kurz vor der Pause trafen wir dann doch noch zum 1:1. Jo traf nach einer schönen Hereingabe zum 1:1. So ging es in die Pause und wir dachten, dass unsere Jungs jetzt aufwachten und endlich gegenhielten. Aber, Waslrode machte aus unseren Fehlern die Tore. Das 1:2 in der 42. Minute und das 1:3 in der 58. Minute besiegelten schon fast die Niederlage. Walsrode machte in der 2. Hälfte kaum etwas nach vorne, aber trotzdem stand es 1:3. Nun zeigten wir endlich die Power, die wir uns von Beginn an gewünscht hatten. Eine lange Flanke verwertete Bilal eiskalt zum 2:3 und danach machten wir richtig Dampf. In der 79. Minute schoß Joni einen hohen Ball Richtung Walsroder Tor und plötzlich stand es 3:3. Der Ball fand den Weg ins Tor und somit wenigstens zum Unentschieden. Hätte das Spiel noch 5 Minuten länger gedauert, wären wir vermutlich sogar als Sieger vom Platz gegangen. Wir hoffen, dass dies eine Lehre ist, dass man in der Aufstiegsrunde von der ersten Minute Vollgas geben muß, um erfolgrich zu spielen. Wir nehmen das Positive aus diesem Spiel mit, nämlich, dass wir die Kraft und den Charakter haben, solche Spiele noch zu drehen…und, dass wir im letzten Heimspiel gegen Walsrode verloren und jetzt ein Unentschieden erreicht haben…In diesem Sinne…