Fairplay

Unsere Trainer haben ohne Frage einen hoher Anspruch an Trainingsintensität, Ausbildung, Teamgeist sowie an die Qualität und Leistung der eigenen Mannschaft! Dabei kommt allerdings auch der notwendigen Vorbildfunktion für Jugendliche in punkto Fairplay eine wichtige Rolle zu.
Zum Beleg: Die Fair-Play-Ehrung in 2011 für „Totte“, Thorsten Hänel
„Der Preis wird verliehen, da die B-Junioren-Mannschaft vom JFV Borstel-Luhdorf in der Hallenrunde gegen den TVV Neu Wulmstorf, die nur mit 4 Spielern antraten, in diesem Spiel ebenfalls nur mit 4 Spielern antraten, obwohl es um die Qualifikation zur Endrunde ging. Vor dem Spiel ging der JFV-Trainer Hänel zum Schiedsrichter, um zu sagen, dass seine JFV-Mannschaft auch nur mit 4 Spielern spielen werde. Diese Geste wurde gemeldet und daraufhin wurde der Fairplay Preis des Niedersächsischen Fußballverbandes vergeben.“  Hut ab!